Flughäfen –
Dreh- und Angelpunkt mit vielen Gefahrenpotenzialen

Auf Flughäfen finden sich meist grosse Menschenmassen auf relativ engem Raum zusammen und stellen somit ein beliebtes Ziel für Attentäter dar. Die weitläufigen Gelände und komplexen Strukturen bieten vielfältige Angriffspunkte, was ein extrem hohes Gefahrenpotenzial bedeutet.

Häufig eingesetzte Sicherheitsmassnahmen

Stationäre Sicherheitsdienste /
Bewachungs- & Schutzdienste

  • Alarmverfolgung & Einsatz
    Einleitung von Erstmassnahmen, Einschalten von Hilfskräften (Polizei, Feuerwehr, THW usw.), Verfolgung, Hilfsleistungen
  • Hilfskräfte
    Unterstützung von Polizei bei gesteigerten Gefahrensituationen
  • Kontrollen an Zugängen
    Kontrollen von Personal, Flughafenpassagieren sowie Mitarbeitern auf Waffen und verbotene Gegenstände
  • Überwachung des Güterverkehrs

Mobile Sicherheitsdienste /
Revierdienste

  • Alarmverfolgung & Einsatz
    Einleitung von Erstmassnahmen, Einschalten von Hilfskräften (Polizei, Feuerwehr, THW usw.), Verfolgung, Hilfsleistungen
  • Geländekontrollen durch Revierdienste
    Mobile Aussensicherung (Fluchttüren etc.)
 

Technische Sicherheitsdienste /
Spezialisierte Dienste

  • Technische Anlagensicherung
    Bauliche und technische Massnahmen wie Videoüberwachung und neueste Detektorentechnik
  • Einsatz von Tür- und Gepäcksonden
  • Einsatz von Röntgengeräten für Gepäck
  • Einsatz von Sicherheitsrobotern

Verdeckte Sicherheitsdienste /
Ermittlungen

  • Testszenarien
    Überprüfung der Wirksamkeit von Sicherheitsmassnahmen durch praxisnahe Testszenarien
 

Empfangs- und
Besucherdienste

  • Auskünfte an Reisende
Optionale Unter­-
stützung bei
Erfüllung der Eigen­-
sicherungspflichten